SSC Leichtathleten berufen

Schulsportclub BSA mit 7 Hessenkaderathleten in der Leichtathletik toll aufgestellt

Sprinterin Carolin Schlung im Bundeskader

 

Neu im Hessenkader: Michael Neuenroth, Amelie Wachsmuth, Josefine Geiß, Jacob Geiß, Amine Labdi und Trainer Thomas Weise

Zur kommenden Hallensaison hat der Hessische Leichtathletk Verband insgesamt 7 Nachwuchstalente aus dem Trainingsstützpunkt Bad Sooden-Allendorf in die verschiedenen Hessenkader berufen. Der erfolgreich Sprinter, Philip Hennemuth gehört nun schon im dritten Jahr dem Sprintkader Hessen an.

Carolin Schlung im Bundeskader Sprint Nachwuchskader 2

Seine Freundin und Trainingspartnerin Carolin Schlung wurde vom Deutschen Leichtathletik- Verband sogar in den Nachwuchskader 2, dem Bundeskader für die Altersklasse U18 berufen und hatte ihren Auftaktlehrgang bereits vergangene Woche im Bundesleistungszentrum in Kienbaum. Die Werfer Michael Neuenroth (Kugelstoß) und Amin Labdi ( Speerwurf) sind neu in den Wurfkader aufgenommen worden. In den Stabhochsprungkader wurde das erfolgreiche Stabhochsprung Geschwisterpaar Josefine und Jacob Geiß berufen. Josefine verbesserte in 2019 den 15 Jahre alten Kreisrekord der W14 von Handballerin Hanna Schley von 2,92m auf 3,05m. Als weitere Hessenmeisterin im 80m Hürdenlaufen kam Amelie Wachsmuth in den Hürden-Landeskader. Alle Sportler trainieren am Leichtathletik -Zentrum in Bad Sooden-Allendorf bei Thomas Weise und haben über die Talentsichtung- und Förderung am Schulsportzentrum sich hervorragend in den letzten Jahren entwickelt.

 

 

 

Crosslauf der Rhenanus-Schule

Spannende Rennen in den Werrawiesen

Ergebnisse           Fotos

 

 

Bei herrlichem Herbstwetter fand erneut in den Werra-Wiesen hinter dem Eilsestadion der Crosslauf der Rhenanus-Schule statt. Etwas mehr als 70 Mädchen und Jungen stellten sich einem schnellen Kurs und lieferten sich bis ins Ziel spannende Rennen.

 

U16 Verbändekampf in Goarmaringen/ Würtemberg

SSC Athletinnen punkten beim Verbändekampf

Amelie Wachsmuth gewinnt die 80m Hürden

Für die beiden SSC Leichtathletinnen Amelie Wachsmut und Carolin Schlung war es ein gelungener Saisonabschluß beim Verbändekampf mit dem Hessenteam in Goarmaringen in der Nähe von Tübingen. Nachdem Amelie Wachsmuth mit einem schnellen Rennen und dem Sieg über die 80 Meter Hürden bereits die volle Punktzahl von 6 Punkten für die Hessen geholt hatte konnte sie mit der Melsungerin Vivien Groppe auch über die 300m Distanz als zweite weitere 5 Punkte zum Ergebnis beisteuern. 

Carolin Schlung Dritte über 100 Meter und Erste mit der 4x100 Meter Staffel

 Über die 100m Sprintstrecke war Carolin Schlung mit 12,55 Sekunden als Dritte und 4 Punkten für das Hessenteam schon recht zufrieden, aber mit dem deutlichen Sieg in der Staffel mit der Besetzung Vivien Groppe- Mira Baus - Holly Okuku und Carolin Schlung als Schlußläuferin war die Stimmung dann super. In 47,95 Sekunden gewann das Hessenquartet mit deutlichem Vorsprung vor Würtemberg und Bayern.

Der Gesamtsieg war dann am Ende doch ganz knapp und nachdem die Hessen im Vorjahr nur Dritte waren, wurde der Sieg des Hessenteams dann ausgiebig gefeiert.

Ergebnis:

Hessen          214 Punkte
Würtemberg  209 Punkte
Bayern          168 Punkte