Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia in Berlin

Rhenanus- Schulmannschaft unter den Besten 10 in Deutschland

Das Jungenteam der Rhenanus-Schule konnte sich beim 100. Bundesfinale in Berlin um gut 50 Punkte auf glatte 7700 Punkte gegenüber dem Landesfinale steigern und belegte am Ende einen guten 10. Platz. "Wir hatten uns eine Platzierung unter den besten 12 vorgenommen, dass es am Ende zu Platz 10 reichte hat mich doch sehr gefreut", so der Kommentar von Trainer Thomas Weise. Co-Trainer Andreas Niedenbrück hatte für den 10. Platz sogar ein Eis ausgelobt, was wohl jetzt noch eingelöst werden muss.

 

Nordhessische Schüler 4-Kampf in Bad Sooden-Allendorf

Louis Brill mit 4 Bestleistungen zum Meistertitel

Ergebnisse

 

Am vergangenen Samstag fanden im Eilse Stadion von Bad Sooden-Allendorf nach 3 Jahren Pause die ersten Regionalmeisterschaften in der Leichtathletik statt. Der 4-Kampf der Altersklassen U16 und U14 besteht aus Sprint, Weitsprung, Hochsprung und einem Wurf bzw. Stoßwettbewerb. Aus Allendörfer Sicht brachte dieser Heimwettkampf für die 24 Teilnehmer vom Schulsportclub viele neue Bestleistungen und auch insgesamt 8 Medaillen. Einziger Nordhessenmeister in der Einzelwertung  war der 15-jährige Louis Brill in der Altersklasse M15. Er konnte gleich mit 4 neuen Bestleistungen auftrumpfen und holte sich mit 1979 Punkten souverän vor David Gerhold ( 1833 Pkt.) aus Heckershausen den Titel. Nordhessischer Vizemeister wurde Leon Härtl in der M12 mit knappen 32 Punkten Rückstand auf den starken Finn Plessmann von der LG Reinhardswald. Zweimal Bronze ging noch an die vielseitige Hannah Kluger in der AK W14 und ihren Trainingspartner Lennart Göpke ebenfalls in der AK M14. 

 4-Kampf Mannschaften zeigen gute Breite und erringen 3 Titel

Insgesamt 3 Nordhessentitel in den Mannschaften U16 und U14 zeigen die gute Breite in der Nachwuchsarbeit beim Schulsportclub. "Unser Sportklassentraining und die neue Motivation nach den Sommerferien endlich noch einen Wettkampf zu haben, waren ein guter Grundstein für die 24  Starter vom Schulsportclub und das tolle Mannschaftsergebnis", so der Kommentar von U14 Trainer Andreas Niedenbrück.

 

Länderkampf U20 in München

Carolin Schlung erster Start im Nationaltrikot

Der Leichtathletik Länderkampf U20 am 13. August im Münchner Olympiastadion sollte der Höhepunkt für Carolin Schlung in der langen Sommersaison werden. Schon am Freitagmittag reisten die Nationalmannschaften aus Spanien, Österreich und der Schweiz an. Der Vorlauf über die 100 Meter stand dann am Samstag um 18.30 Uhr auf dem Programm. Die Allendorferin gewann ihren Vorlauf souverän vor der Schweizer Sprinterin in 11,94 Sekunden. Leider verletzte sich Carolin bei diesem Vorlauf und konnte durch stärker werdende Rückenschmerzen am Endlauf nicht mehr teilnehmen. Trotzdem war es ein ereignisreiches Wochenende und am Montag blieb vor der Heimreise sogar noch Zeit, im Olympiastadion den Vorläufen der Männer bei den Europameisterschaften zuzuschauen.