SSC Leichtathleten berufen

Schulsportclub BSA mit 7 Hessenkaderathleten in der Leichtathletik toll aufgestellt

Sprinterin Carolin Schlung im Bundeskader

 

Neu im Hessenkader: Michael Neuenroth, Amelie Wachsmuth, Josefine Geiß, Jacob Geiß, Amine Labdi und Trainer Thomas Weise

Zur kommenden Hallensaison hat der Hessische Leichtathletk Verband insgesamt 7 Nachwuchstalente aus dem Trainingsstützpunkt Bad Sooden-Allendorf in die verschiedenen Hessenkader berufen. Der erfolgreich Sprinter, Philip Hennemuth gehört nun schon im dritten Jahr dem Sprintkader Hessen an.

Carolin Schlung im Bundeskader Sprint Nachwuchskader 2

Seine Freundin und Trainingspartnerin Carolin Schlung wurde vom Deutschen Leichtathletik- Verband sogar in den Nachwuchskader 2, dem Bundeskader für die Altersklasse U18 berufen und hatte ihren Auftaktlehrgang bereits vergangene Woche im Bundesleistungszentrum in Kienbaum. Die Werfer Michael Neuenroth (Kugelstoß) und Amin Labdi ( Speerwurf) sind neu in den Wurfkader aufgenommen worden. In den Stabhochsprungkader wurde das erfolgreiche Stabhochsprung Geschwisterpaar Josefine und Jacob Geiß berufen. Josefine verbesserte in 2019 den 15 Jahre alten Kreisrekord der W14 von Handballerin Hanna Schley von 2,92m auf 3,05m. Als weitere Hessenmeisterin im 80m Hürdenlaufen kam Amelie Wachsmuth in den Hürden-Landeskader. Alle Sportler trainieren am Leichtathletik -Zentrum in Bad Sooden-Allendorf bei Thomas Weise und haben über die Talentsichtung- und Förderung am Schulsportzentrum sich hervorragend in den letzten Jahren entwickelt.