Hessische U20 und U16 Meisterschaften in Baunatal

Stabhochspringer und Sprinter glänzen

Ergebnisse   Fotos

 

Mit den Sprintern Frederic Müller und Jan Stöber waren gleich zwei BSA- Sprinter im Endlauf der männlichen U16. Am Ende belegte Frederic Müller in 11,60sec den Silberrang, nur knapp vor seinem Trainingspartner Jan Stöber, der mit 11,72s (VL 11,49s) den Bronzerang belegte. Für beide gab es sogar noch eine weitere Medaille. Jan Stöber holte sich Silber über die 300m Distanz und Frederic Müller kam mit der 4x100m Staffel auf eine neue Bestzeit von 47,35sec und gewann in der Besetzung Achim Heepe- Florian Burkhard - Pascal Amlung und Frederic Müller überraschend Bronze.

Franziska Heiß und Tom Bange im Stabhochsprung vorn

Jugend trainiert für Olympia -Leichtathletik

Auch die Wettkampf IV Mannschaft  erreicht das Landesfinale 

Mit einem knappen Finale im abschließenden 8 Minuten Ausdauerlauf qualifizierten sich die Schüler und Schülerinnen der Rhenanus-Schule hinter der IGS Kaufungen am 4. Juni 2013 in Hofgeismar für das Landesfinale am 19.6. ebenfalls in Hofgeismar. Neben dem Sprint über 50 Meter, kamen eine Pendelstaffel, der Weitsprung und das Ballwerfen mit in die Wertung.
Zur Mannschaft gehören: Tamiro Wiechern, Thomas Berger, Konstantin Hildebrand, Pascal Hempel, Jonathan Peterseim, Ceddric Hempel, Anna Lena Pflüger, Emma Hügli, Luisa Fricke, Marie Christin Drösler, Ira Kienzl und Leona Lindner.

Hessische Meisterschaften in Bad Homburg

Titel im Stabhochsprung für Marie Bode und Franziska Heiß 



Ergebnisse    Fotos
Mit insgesamt fünf Medaillen waren die Athleten vom Schulsportclub Bad Sooden-Allendorf bei den Landesmeisterschaften der Aktiven und in der Altersklasse U18 sehr erfolgreich. Für Stabhochspringerin Marie Bode war es nach ihrem Hallentitel bereits der zweite Landesmeistertitel in 2013. Mit übersprungenen 3,90m scheiterte sie anschließend nur knapp an den 4 Metern. Für ihre Trainingspartnerin und ebenfalls in Göttingen studierende Arleen Schüßler waren die übersprungenen 3,60m und dem vierten Platz eine neue Freiluftbestleistung.

Bei sehr böigen Winden hatte ihre Teamkollegin Franziska Heiß in der Altersklasse U18 mit übersprungenen 3,60m nicht ganz die Klasse wie vor zwei Wochen bei ihrem Rekordsprung von 3,95m in Holzminden. Für Juliane Schulze waren die 3,50m und der Vizemeisterschaft noch nicht ganz die Höhen vom Winter, wo sie schon mit 3,70m geglänzt hatte. 

Im Männerwettkampf konnte der Allendorfer Stabhochspringer Tom Bange nach einigen technischen Problemen zu Beginn, noch seine Anlaufprobleme in den Griff bekommen und sprang mit 4,80m genauso hoch wie der Sieger Marcel Breitkopf ( LAZ Gießen), hatte aber mehr Fehlversuche aufzuweisen. " Tom hat hier gezeigt, dass auch 5 Meter in diesem Jahr drin sind", meinte sein Trainer Thomas Weise nach dem Wettkampf. 

Im 1500m Lauf der Frauen erreichte Hindernisspezialistin Ronja Böhrer in 4:38,18 min den Bronzerang und lag damit nur knapp eine Sekunde über ihrer Bestzeit in diesem Jahr. Alle Athleten werden am kommenden Wochenende bei den Hessischen Jugendmeisterschaften in Baunatal wieder an den Start gehen und hoffen bei besseren Wetterbedingunge ihre Bestleistungen erneut zu steigern.