Nordhessische U16/U14 Meisterschaften

Erfolgreiche Nachwuchs Wettkämpfe für den SSC

Ergebnisse

Mit insgesamt 11 Medaillen war das Nachwuchsteam vom SSC  am vergangenen Samstag nicht ganz so gut vertreten wie in 2017 bei den Meisterschaften. Nur 145 Starter aus 16 Vereinen kamen zu den Regionalmeisterschaften nach Bad Sooden-Allendorf in das Eilsestadion. Die beiden einzigen Nordhessentitel für den SSC gab es auf der 800m Strecke. Während die 14-jährige Amelie Wachsmuth als recht erfahrene Läuferin in ihr Rennen ging und dies auch mit viel Cleverness in guten 2:31,84min für sich entscheiden konnte, hatte der Neuling auf dieser Strecke, Mika Weidner in der U14 Altersklasse etwas Lehrgeld zu zahlen. Nach einer ersten schnellen Runde fehlte ihm auf den letzen 100 Metern doch etwas die Stehkraft. Allerdings waren seine Gegner vor ihm alle aus der höheren Altersklasse. Seine neue Bestzeit von 2:43,34min war dann knapp 2 Sekunden schneller, als bei den Kreismeisterschaften. 

 

Pfingstsportfest Baunatal 2018

Sprinter Philip Hennemuth weit vorn

Für den jungen Sprinter aus BSA, Philip Hennemuth war es eher ein Trainingslauf bei dem diesjährigen Pfingstsportfest im Baunataler Parkstadion. Die Konkurrenz hatte deutlich das Nachsehen, als Philip seine Stärke auf den letzten 30 Metern ausspielte und mit 11,06 Sekunden deutlich vor Hendrik Schade vom LAV Kassel, der 11,58s lief. Trainingspartner Hendrik Barth kam in 11,98 Sekunden auf Rang 4. Im Speerwerfen konnte sich in der U20 Amin Labdi mit 53,15m durchsetzen. In der weiblichen U18 belegte Sara Dumi mit 31,30m den Bronzerang.

Stabhochsprungmeeting Holzminden 2018

Jacob Geiß springt Bestleistung mit 3,55m

Physio Kristof, Jan Volkmar, Josefine Geiß, Jacob Geiß, Anna-Sophie Kramm und Trainer Thomas Weise

Die Stabhochsprung Trainingsgruppe BSA war erneut beim Stabhochsprungfestival in Holzminden am Start. "Mit über 100 Stabhochspringern aus ganz Deutschland zu springen ist schon ein tolles Erlebnis und wenn dann noch eine neue Bestleistung rauskommt, dann macht es erst richtig Spaß", meinte Jacob Geiß nach dem gelungenen Wettkampf. Für den 16-jährigen aus dem Ortsteil Frankenhain war es erst sein 3. Stabhochsprungwettkampf. Nach einer Bestleistung aus der Halle von 2,72m, folgte vor zwei Wochen zunächst eine Steigerung auf 3,12m. Das es beim Holzmindener Stabhochsprungmeeting gleich um 43 Zentimeter höher ging, was am Ende Platz 4 bedeutete, hätte der 9.Klässler sich nicht träumen lassen. Nun stehen die Nordhessischen Meisterschaften und Hessischen Meisterschaften auf dem Plan, wo es dann hoffentlich noch höher hinaus geht. Sein Trainingspartner vom Eschweger TSV, Jan Volkmar gewann den U18 Wettkampf mit guten 4,05m. In der weiblichen U14 belegte Josefine Geiß mit übersprungenen 2,15m den 5. Platz. Anna-Sophie Kramm (LG Reinhardswald) verbesserte ihre Bestleistung ebenfalls und sprang  gute 3,35m.