Fast Legs - Wetzlar

Carolin Schlung mit Bestleistung über 100m 

Das Stadion in Wetzlar ist immer gut für schnelle Sprints. So nutzte auch der Deutsche Leichtathletikverband diese Möglichkeit, um schnelle Zeiten für Normen zu erzielen. Mit im Sprinterinnenfeld war auch Carolin Schlung vom SSC Bad Sooden-Allendorf. Schon im Vorlauf glänzte die Allendorferin mit 11,90s hinter Holly Okuku aus Baunatal und konnte dann im Endlauf gegen Vivien Groppe (Melsungen) in 11,81 Sekunden ihre 2 Jahre alte Bestzeit von 11,86 Sekunden steigern. Leider fehlte am Ende der Athletin von Trainer Thomas Weise eine Hundertstel an der Einzelnorm für die U20 WM, die bei 11,80 Sekunden liegt. 

 
 
 
 

Sparkassen Gala Regensburg

Carolin Schlung bleibt unter 12 Sekunden

Sprinterin Carolin Schlung konnte bei der Sparkassen Gala in Regensburg ihre Jahresbestzeit auf 11,92 Sekunden über die 100 Meter steigern. Für die Oberstufenschülerin war der DLV- Staffellehrgang von Dienstag bis Sonntag in Regensburg der zweite Vorbereitungslehrgang für den evtl. Einsatz bei den U 20 Weltmeisterschaft im Juli in Kolumbien. Nach einem Start in der 2. Sprintstaffel am Freitag, lief die 18-jährige Carolin Schlung am Sonntag noch die 100 Meter und belegte dort den 5. Platz mit 11,92 Sekunden. 

Osterode und Stadionsportfest Mörfelden-Walldorf

Gute Ergebnisse von SSC Leichtathleten

Mit guten Ergebnissen kehrten die Leichtathleten am Wochenende von verschiedenen Wettkämpfen zurück. Beim Sparkassenmeeting in Osterrode am Freitag stieg 400m Hürden Spezialist Colin Ansorge in die Saison ein. Leider ohne entsprechende Konkurrenz legte der Rhenanus-Schüler eine Siegzeit von 56, 57 Sekunden vor. Jonas Neuenroth konnte im Weitsprung nicht ganz an seine Bestleistung von 6,16m anknüpfen und belegte mit 6,00m den 3. Rang.

Jacob Geiß über 4,50m

Stabhochspringer Jacob Geiß konnte beim Stadionsportfest in Mörfelden mit guten 4,50m zeigen, daß er auf einem gutem Weg ist, in 2022 seine Bestleistung von 2020, die bei 4,70m steht zu steigern.