Jugend trainiert WK II Landesfinale in Gelnhausen

Guter 3. Platz für starkes BSA-Team

 

Für die Rhenanus-Schulmannschaft Leichtathletik  war es dieses Jahr ein wirklicher Kraftakt im Landesfinale. Nach einigen Ausfällen im Vorfeld, war klar dass es in diesem Jahr sehr schwer werden würde, wieder das Bundesfinale zu erreichen. Die Schule aus Gelnhausen war mit 150 Punkten Vorsprung gemeldet. Die Jungen von Trainer Thomas Weise und Arnfried vom Hofe hätten schon alles rein legen müssen, um sich noch deutlich  steigern zu können. Die ersten drei Disziplinen liefen auch noch recht gut . Mit Philip Hennemuth stellten die Allendörfer erneut den schnellsten 100 Meter Sprinter. Amin Labdi und Pascal Maillet konnten im Speerwurf jeweils 49 Meter werfen und mit 6,07m und 5,36m ging die Punktzahl im Weitsprung auch noch gerade so. Aber dann waren die 800m und auch das Kugelstoßen unserer Athleten doch zu schwach und die Schüler aus Gelnhausen übernahmen die Führung. Auch das "Schuldorf Bergstraße " lag vor der abschließenden 4x100m Staffel noch deutlich in Front. Am Ende gewannen die Rhenanus-Schüler zwar die Staffel und konnten trotz einiger Ausfälle sich um 100 Punkte gegenüber dem Regionalentscheid steigern, aber der Abstand zum Sieger Gelnhausen betrug am Ende doch 200 Punkte und dem Zweiten, dem Schuldorf Bergstraße, 180 Punkte. Alles in allem hat es super Spaß gemacht und wir greifen im Jahr 2018 wieder neu an. 

Hessische Meisterschaften im Blockmehrkampf in Hofgeismar

Amelie Wachsmuth überrascht mit Silbermedaille

Für die 13 Jahre alte Amelie Wachsmuth aus Bad Sooden-Allendorf lief die Landesmeisterschaft im Blockmehrkampf Lauf richtig gut. Mit einer ausgeglichenen Leistung im neu renovierten Angerstadion in Hofgeismar konnte die Sportklassenschülerin von Trainer Thomas Weise sich nach einem starken Schlußspurt über die 800m auf den zweiten Platz mit insgesamt 2380 Punkten vorarbeiten. Die Siegerin Lucy Peter aus Friedberg war an diesem Tag nicht zu schlagen und hatte am Ende 2635 Punkte. Für die junge Allendorferin war es die erste Medaille auf Landesebene und ist bei 31 Teilnehmerinnen recht hoch zu bewerten. 

Jungen Team auf Platz 4 mit der Mannschaft

Die Starter in der Alterklasse M13 vom SSC Bad Sooden-Allendorf kamen am Ende auf einen guten vierten Platz. Bestes Einzelresultat hatte Dominik Hardt im Block Lauf als 5. mit 2096 Punkten.  Ebenfalls Block Lauf machte Julian Sayk und kam auf den 13. Platz. mit 1987 Punkten. Eine Urkunde für den 8. Platz gab es im Block Sprint/Sprung für Michael Neuenroth mit 2193 Punkten.

Nordhessische Meisterschaften in Baunatal

Philip Hennemuth läuft DM U18 Norm über 200m

Nach dem Titel über die 100m in 11,48 Sekunden hatte der Nachwuchssprinter vom SSC die Aufgabe seines Trainers dann doch ernst genommen, nämlich die Zeit über die 200m an diesem Sonntag zu seinem Hauptaugenmerk werden zulassen. Vorher hieß es aber für Philip auch noch das Staffelholz als Schlußläufer der  4x 100m Staffel vom Schulsportclubteam ins Ziel zu bringen. In der Besetzung Marvin Greiling, Jordan Redmann, Soliman Wiechern und Philip Hennemuth lief das Quartet der Allendörfer in 46,10s ungefährdet vor der U20 Staffel der Startgemeinschaft Eder ins Ziel. Genau 50 Minuten später war dann der 200m Lauf an der Reihe. Mit einem guten Start und einem tollen Lauf in der Kurve kam Philip Hennemuth schon als erster auf die Zielgerade. Ein leichter Rückenwind ließ den Sprint Hessenmeister seine Bestzeit aus der Halle von 23,01 Sekunden auf ausgezeichnete 22,58 Sekunden schrauben und seinem Gegner Anton Umbach (Treysa) der 24,12s benötigte, keine Chance.

Im Stabhochsprung der Frauen konnte sich Katrin Pfitzner auf gute 3,30m steigern, nachdem die Sportstudentin noch bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Kassel mit etwas enttäuschenden 3,10m in die Saison eingestiegen war.

FullSizeRender 89Mittelstrecklerin Maya Grieß lief in einem taktischen Rennen lange hinter Elena Pflüger vom LAV Kassel an zweiter Stelle, bis sie auf den letzten 100 Metern ihren Endspurt anzog und in guten 2:27,58 min das 800m Rennen in der weiblichen U18 für sich entschied.

Weitere Ergebnisse:

100m Sprint: 8. Jordan Redmann 12,14s