Hallenmeeting Stadtallendorf 2019

Top-Leistungen der SSC Leichtathleten zum Jahresende

 

Ergebnisse

Schlung und Hennemuth mit DM-Norm  

Mit hervorragenden Leistungen präsentierten sich die SSC Sportler zum Jahresausklang in der Herrenwaldhalle von Stadtallendorf. Besonders auf die Sprintleistungen war Trainer Thomas Weise nach einer 3 monatigen Wettkampfpause gespannt. Mit neuen Bestleistungen oder knapp darüber überraschten Bundeskaderathletin Carolin Schlung und Hürdenläuferin Amelie Wachsmuth über 60 Meter und über 200 Meter. In ihrem ersten 200 Meter Rennen lief Carolin Schlung mit 25,69 Sekunden nicht nur eine Super Hallenzeit, sondern auch einen neuen Hallenrekord für Stadtallendorf. Amelie Wachsmuth steigerte ihre Sprintleistungen jeweils um mehrere Zehntel. Carolin Schlung unterbot mit 7,77s und 25,69s jeweils die Norm für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften im Februar 2020 in Neubrandenburg. Ebenfalls die Norm und einen guten Saisoneinstand fand Sprinter Philip Hennemuth über 60m in 7,08 Sekunden in der Männerklasse, wo er Platz 3 belegte. 

Jacob Geiß über 4,30m

Nach etwas holprigen Sprüngen beim Einspringen überquerte der 17-jährige Jacob Geiß im Wettkampf dann gute 4,30m, was eine Steigerung zum Vorjahresresultat von 40 Zentimetern bedeutete. Michael Neuenroth, der 5. der DM U16 vom  Sommer im Kugelstoßen hat seid Herbst auf die neue Drehstoßtechnik im Kugelstoßen umgestellt. In seinem ersten Wettkampf mit der nun 5 Kilo schweren Kugel gelang recht gut. Mit 14,44m übertraf er die angepeilte Weite von 14 Metern doch deutlich und belegte am Ende Platz 3. Sein Teamkollege im Kugelstoßen, Henrik Stöber belegte mit ungefährdeten 12,97m den ersten Platz in der Männerklasse und wird sich bis zu den Hessischen Hallenmeisterschaften im Januar noch steigern müssen. 

 

Nikolaus-Sportfest 2019

"Flinke Nikoläuse" in der Leichtathletikhalle 

Das alljährliche Nikolaus-Sportfest in der Leichtathletikhalle brachte auch für die jüngsten Sporttalente am Talentstützpunkt Bad Sooden-Allendorf wieder jede Menge Spaß und spannende Teamwettkämpfe. Neben einem Zonen-Weitsprung Wettkampf gab es einen Sprintwettkampf und einen Raketenweitwurf zu absolvieren. Besonders die abschließende 50 Meter Staffel, wo eine Nikolausmütze und große Skihandschuhe als Bekleidung und ein Turnreifen weiter gegeben werden musste, hatte für alle Beteiligten noch einmal einen besonderen Reiz. 

E-Kader 2020 Waldhessen in Frankfurt berufen

SSC Nachwuchs gut im regionalen Kader vertreten

 

Mit der Berufungsveranstaltung in der Frankfurter Leichtathletikhalle in den neuen E-Kader 2020 wurde der Leichtathletiknachwuchs des SSC Bad Sooden-Allendorf erneut in den Focus gerückt. Insgesamt sind 4 Jungen und 1 Mädchen vom SSC in den Regionalkader- Leichtathletik mit der schönen Bezeichnung "Waldhessen" benannt worden. Das gemeinsame Training des E-Kaders findet regelmäßig Freitags von 14.00 Uhr- 16.00 Uhr in der Allendorfer Leichtathletikhalle statt. Neben allgemeinen Koordinationsübungen stehen auch spezielle Trainingseinheiten im Hürdenlauf und im Sprungtraining in den nächsten Wochen auf dem Plan.