Hessische Mehrkampf Meisterschaften Darmstadt 2024

Vizetitel mit Qualifikation für Deutsche Meisterschaften für Chayenne Tarhanis


Darmstadt – Mit dem hessischen Vizetitel im Siebenkampf hat Chayenne Tarhanis vom SSC Bad Sooden-Allendorf ihre erfolgreiche Saison gekrönt. In allen sieben Disziplinen erzielte sie durchgehend starke Leistungen im Bereich ihrer bisherigen Bestleistungen, bevor sie über die abschließenden 800m mit einem beherzten Lauf in 2:41min ihre bisherigen Rekordmarke um vier Sekunden unterbot und so die nötigen Punkte zum Überqueren der zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Siebenkampf geforderten 4300 Punktemarke erzielte. Letztendlich übertraf sie mit 4409 Punkten die Norm sogar recht deutlich, sodass sie nun nicht nur mit der Teilnahme an der DM ist Koblenz über 100m Hürden, sondern auch mit der Teilnahme an der Mehrkampf DM in Hannover Ende August planen kann. Wie zu erwarten sammelte die starke Sprinterin die meisten Punkte über 100m Hürden in 15,35s und über 200m mit 26,59s, beide Male mit nicht unerheblichem Gegenwind. Aber auch in den restlichen Disziplinen wie im Weitsprung mit 5,43m und im Speerwurf, wo sie das 600gr schwere Wurfgerät auf 32,69m beförderte, zeigte sie ansprechende Leistungen. „In einem Siebenkampf in allen sieben Disziplinen im Bestleistungsbereich abzuliefern, ist nicht einfach. Die Qualifikation hat sie sich wegen ihrer äußerst professionellen Trainingseinstellung redlich verdient“, meint Trainer Andreas Niedenbrück. Die Reise nach Hannover kann sie nun mit Trainingspartnerin Carolina Oeste aus Bebra antreten, die ebenfalls mit ihr in Bad Sooden-Allendorf trainiert.

Hessische Meisterschaften U20/U16 in Friedberg 2024

7 Medaillien für den Schulsportclub

Chayenne Tarhanis, Andreas Niedenbrück, Maria Lucia Vasquez-Perez, Leon Härtl, Jonas Neuenroth, Thomas Weise
Friedberg: Ein kleines aber dafür sehr erfolgreiches Team vom Schulsportclub nahm an den U20 und U16 Landesmeisterschaften im Friedberger Stadion teil. Mit 1x Gold im Dreisprung (neue Besleistung 12,71m) und einer weiteren Bestleistung von 6,48m im Weitsprung konnte der talentierte Springer aus Asbach noch überraschend Bronze gewinnen. "Nach zwei Wochen fast keinem Training durch diverse Verletzungen war ich wirklich überrascht, was ich plötzlich zu Leisten im Stande war", meinte Jonas nach dem gelungenen Wettkampf. 

Chayenne Tarhanis mit tollen Leistungen fit für den Mehrkampf

Die von Andreas Niedenbrück trainierte Mehrkämpferin aus Willingen konnte bei den Hessenmeisterschaften endlich ihre Schnelligkeit von der Hallensaison beweisen. Mit 3 Medaillen glänzte besonders die Silbermedaille im Weitsprung, wo Chayenne mit 5,53m nur 14 cm unter ihrer Bestleistung blieb. Jeweils Bronze kam noch im 100m Sprintfinale und über die 100m Hürden zustande und belegte die gute Form für den kommenden Siebenkampf am 13./14. Juli in Darmstadt.

 

Nordhessische 4-Kampfmeisterschaften U12 Bad Wildungen

U12-Mädchen des SSC Nordhessische Meisterinnen

 

Bad Wildungen. Äußerst spannend und erfolgreich verliefen die Nordhessischen Mehrkampfmeisterschaften für die Altersklasse U12 für den SSC Bad Sooden-Allendorf. Mit großen Ambitionen reiste Merke Hilmes (W11) an und legte im 50m Sprint sofort mit neuer Bestleistung von sehr guten 7,55s stark vor. Im Hochsprung mit 1,28m und Weitsprung mit 4,12 kam sie an ihre Bestleistungen heran, bevor sie im Ballwurf durch 23,50m ihrer Konkurrentin um den Sieg enteilte. Im Vierkampf erlangte sie so 1591 Punkte und erzielte im großen Teilnehmerfeld von 18 Athletinnen den Sieg.

Gleichzeitig gewann ebenfalls die Mädchenmannschaft des SSC die Mannschaftswertung, da Luisa Neuenroth und Amelie Sieland ebenfalls gute Wettkämpfe absolvierten. Luisa zeigte einen in allen Disziplinen ausgeglichen guten Wettkampf, erzielte 1292 Punkte und belegte in der Einzelwertung Rang 8. Amelie belegte mit Rang 9 und 1251 Punkten den direkt folgenden Rang und zeichnete sich insbesondere mit 29m im Ballwerfen aus, womit sie mit Abstand die beste Weite aller Teilnehmerinnen erzielte. Insgesamt konnte die SSC-Mannschaft gut 70 Punkte mehr als die Mannschaft des LAV Kassel erzielen. Melissa Ertel, belegte als Vierte SSC-Starterin Platz 15.

Ebenfalls erfolgreich war Linus Ehrenberg bei den gleichaltrigen Jungs. Wenn auch ohne Mannschaftsmitglieder zeigte er sich bei heißen Temperaturen cool aufgelegt und belegte hinter dem dominierenden Sieger einen sehr guten zweiten Platz. Hierbei war er insbesondere im 50m Sprint mit 8,30s und im Weitsprung mit 3,90m gut unterwegs. Im Ballwurf sicherte er sich mit 33,50 m weitere Punkte. Zusammen mit 1,16m im Hochsprung, die für den noch klein gewachsenen Athleten eine gute Höhe darstellen reichte es für den Vizetitel und zu großer Freude über einen kleinen Pokal als Preis.

Bei den parallel stattfindenden Langstreckenmeisterschaften lief Maria Kühlke (W14) in genau 14 min die 3000m und belegte hier den ersten Rang in ihrer Altersklasse, Alba Ernst (W12) lief die 2000m in 10:41min und belegte dort Rang 6.