Hallensportfest Frankfurt

Maximilian Lang stößt  Bestleistung mit der Männerkugel

 

Nach drei Monaten hartem Training war es auch für den Hessischen U20 Meister im Kugelstoßen soweit. Seit 2017 gehört der Sportinternatler Maximilian Lang der Männerklasse an und muss nun mit der 7,26 Kilogramm schweren Männerkugel stoßen. Am vergangenen Sonntag bestritt er nun in Frankfurt seinen ersten Wettkampf in der noch jungen Hallensaison und kam mit neuer Bestleistung auf 13,70m und belegten den vierten Platz. " In den nächsten Wettkämpfen möchte ich mich auf 14 Meter steigern, dass wäre für die Halle schon eine ganz gute Steigerung", meinte der Athlet nach dem Wettkampf. Für den talentierten Sprinter Philip Hennemuth war der 60m Sprint auch der erste Wettkampf in der U18 Altersklasse und er konnte ebenfalls im Endlauf den 4. Platz erreichen und hatte mit 7,32 Sekunden im Vorlauf seine Bestzeit von 7,30s nur knapp verpasst.

Vorweihnachtskriterium Stadtallendorf 2016

Tolle Leistungen und Medaillenplätze mit "Nutella" belohnt

Ergebnisse     

Das 33. Vorweihnachtskriterium am vergangenen Samstag in der Herrenwaldhalle von Stadtallendorf war für die Leichtathleten vom Schulsportclub erneut ein guter Wettkampf, um nach vielen Wochen der Vorbereitung und etlichen Trainingseinheiten den derzeitigen Leistungsstand abzurufen.

Stabhochspringer Thomas Pfitzner aus kurzem Anlauf über 4,42m

Mit einer guten Leistung von 4,42m und dem Sieg in der Männerklasse gelang dem 24-jährigen BWL Studenten aus Göttingen ein guter Einstieg in die Hallensaison. Seine Schwester Katrin Pfitzer hatte in der Frauenklasse mit 3,20m auch keine direkte Konkurrenz. Über ihre neuen Bestleistungen in der Halle freuten sich die beiden Nachwuchspringerinnen Delia Reuther, sie übersprang 2,80m und belegte Platz zwei in der U16, sowie Natascha Ide, die mit 2,20m auch die Norm für die Hessischen Hallenmeisterschaften sprang.

 Jan Brunner feiert Sieg mit Bestleistung im Weitsprung der Männer

Sein bester Sprung im Weitsprung ging diesmal sogar auf 6,20m weit und war für den vielseitigen Mehrkämpfer am Ende der Sieg in der Männerklasse und wurde mit 3 Gläsern Nutella ordentlich honoriert. Mit in der Weitsprungkonkurrenz in der U20 war auch Achim Heepe vom Schulssportclub. Seine besten Sprünge waren alle deutlich vor dem Brett abgesprungen, "eigentlich wäre heute mehr als die Weite von 6,06m drin gewesen, aber ich dachte immer ich trete über", so der Kommentar von Achim Heepe nach dem Wettkampf.

 weitere Ergebnisse:

MU20 60m Finale: 3. Achim Heepe 7,59s; Kugel: 1. Jan Stöber 12,30m; 2. Niklas Stöber 12,32m
200m: 3. Conor Gallen 25,20s; 400m: 2. Maurice Winkler 55,59s

MU18 60m: 2. Mattis Wulf 7,49s; 200m: 1. Mattis Wulf 24,63s; 800m: 2. Amin Labdi 2:19,79min; Kugel: 2. Mattis Wulf 13,70m

WU20 Hoch: 2. Hannah Linnenkohl 1,53m; Kugel: 6. Chiara Seminerio 8,49m